Blog

Ziel der Tagung “Unternehmen für Mädchen”

Zum Programm: Unternehmen für Mädchen – Tagungseinladung

Das Projekt “Unternehmen für Mädchen” hat mit 7 Unternehmen in der Steiermark und in Kärnten Antworten auf die Frage gesucht, was eine mädchenfreundliche Unternehmenskultur ausmacht. Die Tagung am 8.11.2017 in der Wirtschaftskammer Steiermark führt die bisherigen Ergebnisse zusammen und ermöglicht einen Informationsaustausch.

Die Ergebnisse der Tagung fließen in ein Whitepaper ein, das Optionen für zukünftiges Handeln von Unternehmen, die gerne mehr Mädchen eine Lehrausbildung ermöglichen wollen, aufzeigt. Ein Ergebnis der Tagung soll auch sein, Themen für zukünftige Projekte und Maßnahmen zu konkretisieren.

 

Themen

Wir haben mit unseren Partnerunternehmen an konkreten Projekten und Maßnahmen zu diesem Thema gearbeitet und es haben sich jene Themen herauskristallisiert, die wir auch auf der Tagung diskutieren wollen:

Kultur des Einstiegs: Erstkontakt – Schnuppern – Bewerbung – Aufnahme – Der erste Arbeitstag
Körperlich zu anstrengend? Transparenz der Berufsbilder
Kommunikation mit Schulen und Eltern: Schlüsselbereiche
Kommunikation der mädchenfreundlichen Unternehmenskultur bei öffentlichen Auftritten
Weibliche Lehrlinge mit Migrationshintergrund: Herausforderung für die Unternehmenskultur

Die Referentinnen

Dipl.-Ing.Dr.in Sabine Herlitschka MBA
Vorstandsvorsitzende, Vorstand Technik und Innovation Infineon Technologies Austria AG
spricht zum Thema “Mädchenfreundliche Unternehmenskultur”

Dr.in Silke Luttenberger
Pädagogische Hochschule Steiermark, Bundeszentrum für Professionalisierung in der Bildungsforschung beantwortet die Frage “Wie fallen Berufswahlentscheidungen?”

Sie können sich telefonisch anmelden bei Otto Rath unter 0699/12548456 oder unter office@ottorath.at

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos.